BESSER GESUND

105 Mittel

Einige homöopathische Mittel
(falls Sie direkt von einer Suchmaschine hierher geleitet wurden, lesen Sie bitte zunächst Seite 1)

Hier möchte ich Ihnen einige homöopathische Mittel vorstellen. Einen Anhaltspunkt der Essenz füge ich hinzu, komplette Mittelbilder aus anderen Internetseiten sind verlinkt (in eckige Klammern gesetzt).
Die Zugehörigkeit zu den Miasmen ist deshalb mit angegeben, weil ein psorisches Mittel bei einer aktiven Sykose z.B. niemals heilen kann, auch wenn das Mittel angezeigt ist. Es wird den Fall nur erheblich durcheinander bringen.
Ich rate daher dringend von homöopathischen Selbstversuchen ab. Die Arzneimittelbilder dienen lediglich dazu, die ganze Bandbreite und Komplexität der Homöopathie analog zur menschlichen Psyche darzustellen.

Die Wertigkeiten der Miasmenzugehörigkeit wurde wie folgt gekennzeichnet:
1-wertig: kleingeschrieben
2-wertig: kursiv
3-wertig: fett (antimiasmatisches Mittel)
4-wertig: BLOCKSCHRIFT (antimiasmatisches Hauptmittel)
 
Abrotanum
[1] [2]
  • Pathologie ist leicht zu unterdrücken, taucht dann sofort an anderer (lebenswichtigerer) Stelle wieder auf

Aconitum (psorisch) [1] [2] [3] [4]
  • plötzliche heftige Symptome, Panikzustände, ursächlich tödliche Bedrohung
Alumina (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3]
  • Langsamkeit und Trägheit von Körper und Geist, Furcht: "Ich glaube, ich werde verrückt."
Ambra grisea (psorisch) [1] [2]
  • Vergreisung und frühzeitige Senilität, Geschwätzigkeit, Schüchternheit, Lärmempfindlichkeit
Anacardium (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3]
  • innerer Konflikt zweier Willen (in einer Situation zu bestehen oder zu resignieren), Minderwertigkeitsgefühl, hart zu sich selbst
Apis mellifica (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3]
  • Arbeitswut, große Vitalität, Ungeschicklichkeit, überspannte Heiterkeit, Ödeme mit Brennschmerzen
Argentum metallicum (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • plötzliche Symptome, wie elektrisiert, mildere Form von Argentum nitricum
Argentum nitricum (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
 [3] [4]
  • fühlt sich in der Falle, braucht immer einen Ausweg: Platzangst, Erwartungsangst (vgl. Gelsemium, Lyc., Sil.), törichte Impulse
Arnica (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3]
  • bei Quetschungen, Verrenkungen, chirurgischen Verletzungen, Wundschmerzen (auch nach Gehirnerschütterungen)
Arsenicum album (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • unsicher, abhängig von anderen, besitzorientiert, pathologische Übergenauigkeit, zwanghaft
Aurum metallicum (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • ernsthaft, korrekt, sozial kontaktarm, mangelnde Selbstachtung, workaholic, Suizidgedanken
Baryta carbonica (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3]
  • körperliche und geistige Unreife, sozial und finanziell abhängig, menschenscheu
Belladonna (psorisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • große Vitalität und Heftigkeit, anfallsweise Zorn, allmähliche, fast ausschließlich körperliche Verschlechterung
Bryonia (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • Trockenheit, auch emotional, will in Ruhe gelassen werden, jegliche Bewegung verschlechtert
Bufo rana (psorisch, sykotisch) [1] [2]
  • geistig langsam, unkultiviert, grob, retardiert, instinktgesteuert, große Neigung zur Masturbation
Calcarea carbonica (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4] [5] [6]
  • schlaff, aber vital, langsam, aber clever, schnell überanstrengt, ernst, Wahnidee, andere könnten ihre Verwirrung bemerken
Calcarea phosphorica (psorisch) [1] [2] [3] [4]
  • schlaff und verdrießllich, nachlassende Vitalität mit Ächzen und Stöhnen
Cannabis indica (sykotisch) [1] in Deutschland nicht frei verkäuflich
  • Kontrollverlust, drohen auseinanderzufallen, Trancezustände, Halluzinationen
Cantharis (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3]
  • Wut und große Reizbarkeit, Delirium mit Gewalttätigkeit, heftige Entzündungen mit schwerer Pathologie
Carbo animalis (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • Heimweh, gedankenverloren, meditierend, sehr schwach und erschöpft, Rötungen mit Brennschmerz, Malignität
Carbo vegetabilis (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3]
  • Ohnmacht- und Kollapszustände (Mittel reanimiert), Apathie und große Reizbarkeit, Lufthunger, Blähungen
Carcinosinum (Krebsmiasma nach Sankaran) [1] [2] [3]
  • leidenschaftliche, intensive Persönlichkeit voller Sehnsucht, ruhelos, arbeitet hart, Abenteuerlust, Tanzen
Causticum (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
 [5]
  • intensive Emotionen, starker Gerechtigkeitssinn, dem Taten folgen, zuletzt Krämpfe und Lähmungen
Chamomilla (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4]
  • abnorme Schmerzüberempfindlichkeit mit Zorn, Feindseligkeit, launisch, untröstliche Kinder und Säuglinge
China officinalis (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch) [1] [2] [3]
  • innerliche Überreizung durch intensive Empfindungen (der Glücklosigkeit), die oft künstlerisch umgesetzt werden
Cimicifuga (sykotisch) [1] [2]
  • extrovertiert, erregbar, geschwätzig, sprunghaft, hysterisch, neuralgische, rheumatische Schmerzen

Cocculus (psorisch) [1] [2]
 [3]
  • ernst, introvertiert, besorgt um Gesundheit der Familienangehörigen, Folge von Nachtwachen, Gefühl der Überwältigung
Coffea (psorisch) [1] [2]
  • nervös, ruhelos, überempfindlich, ekstatisch, rasende Gedanken, üble Folgen von Freude oder Überraschungen
Colocynthis (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4]
  • geradlinig, was richtig und falsch angeht, kolikartige Schmerzen (besser durch Zusammenkrümmen) nach Zorn, Entrüstung, Demütigung, vgl. Dioscorea
Conium (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • schleichende, allmähliche Lähmung und Verhärtung, fixe Ideen, Gleichgültigkeit
Cuprum (psorisch, syphilitisch) [1] [2] [3]
  • Krämpfe, Zuckungen, Spasmen, eigene sexuelle Phantasien werden als unrecht wahrgenommen
Dioscorea [1]
  • schneidende Schmerzen (Bauchkrämpfe), besser durch Strecken (im Gegensatz zu Colocynthis), sprunghaft
Drosera (psorisch) [1] [2] [3]
  • Hustenmittel, krampfartiger Husten
Dulcamara (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4]
  • untersetzt, engstirnig, verkrampft, herrisch, ausgeprägte Verschlimmerung durch feuchte Witterung
Eupatorium perfoliatum [1] [2] [3]
  • grippale Infekte, Knochenschmerzen (als seinen sie gebrochen) mit Fieber
Euphrasia (psorisch, sykotisch,  syphilitisch) [1] [2] [3]
  • Heuschnupfen mit mildem Sekret und wundmachendem Tränenfluss
Ferrum metallicum (psorisch, sykotisch,  syphilitisch) [1] [2]
  • fühlt sich schwach trotz rosigem Aussehen, Kreislaufstörungen, geräuschempfindlich, reizbar, Adipositas
Ferrum phosphoricum (psorisch) [1] [2] [3]
  • aufgeweckter Typ, hohes Fieber, uncharakteristische Symptome, Entkräftung
Fluoricum acidum (psorisch, sykotisch,  syphilitisch) [1] [2]
  • materialistisch, herrisch, lüstern, eilig, gleichgültig gegen Familie, fühlt sich isoliert, ängstlich
Gelsemium (sykotisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • Schwäche, Erwartungsspannung mit Zittern und Lähmung, Feigheit, Angst vor Kontrollverlust
Graphites (psorisch, sykotisch,  syphilitisch) [1] [2]
  • grob, nüchtern, Bauerntyp, geistige Stumpfheit, Unentschlossenheit, Verwachsungen von Haut und Schleimhäuten
Helleborus niger (psorisch) [1] [2] [3] [4]
  • Gefühl des Abgetrenntseins, gestörte, verminderte Wahrnehmung nach außen und innen
Hepar sulfuris (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • extreme Verletzlichkeit und Schmerzempfindlichkeit, riesiges Sicherheitsbedürfnis (Agoraphobie), Wutausbrüche, Gewalt-, Selbstmordimpulse
Hyoscyamus (psorisch, sykotisch) [1] [2]
  • Exhibitionismus und obszönes Reden, um zu schockieren und sich zu stimulieren, übererregt
Hypericum [1] [2]
  • Verletzungen mit schießenden Schmerzen (Tetanusvorbeugung)
Ignatia (psorisch) [1] [2] [3] [4]
  • weiblicher Konflikt zwischen romantischer Empfindsamkeit und Realität, Starksein, Liebeskummer, Seufzen
Ipecacuanha (psorisch) [1] [2] [3] [4]
  • Übelkeit, Erbrechen (das den Allgemeinzustand verschlimmert, zB Migränekopfschmerz), Reizbarkeit, vgl. Lac defloratum!
Jodum (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • Überaktivität auf allen Ebenen, extreme Ruhelosigkeit, Überstimulation, Stoffwechsel stark erhöht, wirken abgezehrt
Kalium bichromicum (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3]
  • zähe Absonderungen, zähe Persönlichkeit, Bürokraten mit Sinn für Regeln und Vorschriften
Kalium bromatum (syphilitisch) [1] [2]
  • übermäßige Religiosität (Ziel von Gottes Zorn, zB nach Missbrauch im Kindesalter), Paranoia, Händeringen, Angstzustände
Kalium carbonicum (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3]
  • prinzipientreu (auch zum eigenen Nachteil), konservativ, sensibel, aber emotionslos und steif
Kalium jodatum (psorisch, sykotischsyphilitisch) [1] [2]
  • launisch, emotional verhärtet, reizbar, grausam, syphilitisch (ausleitende Maßnahmen nach Mittelgabe!)
Kalium phosphoricum (psorisch) [1] [2]
  • starke Erschöpfung, geistige Stumpfheit mit Nervosität und Überempfindlichkeit nach Überbeanspruchung, extrovertiert (Phos.)
Kalium sulfuricum (sykotisch, syphilitisch) [1]
- meist nur Schüssler-Salz
  • hilfsbereit (möchten andere froh machen), sanft, aber auch sehr reizbar und hart, sowie ungestüm und träge, reizbare Pulsatilla
Lac caninum (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • erregbar, extrovertiert, große Vorstellungskraft, hysterische Ängste (Schlangen), mangelndes Selbstwertgefühl, wandernde Symptome
Lac defloratum (psorisch, syphilitisch) [1]
  • vgl. Ipecacuanha, Verschlimmerung durch Milch
Lachesis (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • Überreizung, die nach einem Ventil sucht, Geschwätzigkeit, Eifersucht, Sarkasmus, Kreislaufbezug, sexuell übererregt, vgl. Naja (milder, ohne Geschwätzigkeit, Eifersucht und Aggressivität)
Ledum (psorisch, syphilitisch) [1] [2]
  • nach Bissen, Stichen, Wunden, Mangel an Lebenswärme, trotzdem besser durch kalte Umschläge und Bäder (Rheumatismus)
Lilium tigrinum (psorisch, sykotisch) [1] [2]
  • äußerst reizbar, frustriert und wuterfüllt (im Wechsel mit Freundlichkeit), gehetzt, Konflikt aus Sexualität und Moral
Lithium carbonicum (sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • Einsamkeitsgefühl, Hoffnungslosigkeit, Arthritis der Gelenke (Hüft- aber auch kleine Gelenke)
Lycopodium (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • Feigheit, Angst vor Verantwortung, innerlich scheu, aber diktatorisch in vertrauter Umgebung, Erwartungsangst
Lyssinum (Hydrophobinum) [1] [2] - Tollwutnosode
  • Ängste, Tollwut (Impfung oder Tierbiss) (vgl. Lachesis), Zorn, dann Reue, Bewusstheit geistiger Hyperaktivität, später Dumpfheit, schlimmer durch Sehen glitzernder Gegenstände und fließendem Wasser
Magnesium carbonicum (psorisch, sykotisch) [1]
- meist nur Schüssler-Salz
  • sanftmütig und friedfertig, verdrießlich und sauer, Patienten wirken sehr krank und müde, Lebermittel
Magnesium muriaticum (psorisch) [1] - meist nur Schüssler-Salz
  • verdrießlich mit Bitterkeit, schwerfällig, pazifistisch (Streitschlichter), übernehmen zu viel Verantwortung, dann erschöpft, Lebermittel
Medorrhinum (sykotisch) [1] [2] [3] [4]
  • extreme Gegensätze: Extro-/Introvertiertheit, Aggressivität/Schüchternheit, mürrisch am Tag, nachts heiter
Mercurius solubilis (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, SYPHILITISCH) [1] [2] [3] [4]
  • fühlt sich boshaft attackiert, muss sich freikämpfen, abwechselnd extrem fröhlich oder gereizt, gewalttätig
Moschus (psorisch, sykotisch) [1] [2]
  • Hysterie, Wutanfälle (schimpft, bis er blau anläuft), ängstlich, sprunghafter Krankheitsverlauf
Murex purpureus (psorisch, sykotisch) [1] [2]
  • wie Sepia, jedoch mit ausgeprägter sexueller Erregung (bei der kleinsten Berührung), Nymphomanie
Muriaticum acidum (psorisch) [1] [2]
  • extreme körperliche Schwäche und Kollapszustände (zB bei oder nach fieberhafter Krankheit)
Natrium carbonicum (psorisch, sykotisch) [1] [2]
  • sanftmütig, gelassen, Abneigung gegen bestimmte Personen, Kummer im Innern, heitere Fassade, leiden gerne
Natrium muriaticum (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • introvertiert, verstandesorientiert, empfindlich, ernst, lösen ihre Probleme zurückgezogen (Musik, Romane)
Natrium sulfuricum (sykotisch) [1] [2] [3] - Glaubersalz
  • Gefühl, nie Erfolg zu haben, Abscheu gegen das Leben, planen alles, Trennungsangst, Selbstmordabsicht, kann aber die Familie nicht im Stich lassen
Nitricum acidum (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • nihilistisch, Zweifel an Genesung, reizbar, beschuldigt andere, bemitleidet sich selbst
Nux moschata [1] [2]
  • übermächtige Schläfrigkeit, Verwirrung (wie weggetreten, abgehoben), Schwindel, akute Vergesslichkeit
Nux vomica (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • Ehrgeiz und Besessenheit, workaholic, sehr reizbar und überempfindlich, empfänglich gegenüber Alkohol, Kaffee, Drogen
Opium (psorisch) [1] [2] [3] in Deutschland nicht frei verkäuflich
  • friedlich, euphorisch, intensiv - abwechselnd mit verwirrt, benommen, ängstlich (Zittern), amoralisch
Palladium (sykotisch) [1] [2]
  • Verlangen nach Anerkennung und Lob, leicht gekränkt, beleidigt (dann Beschwerden), Gefühl nicht beachtet zu werden
Petroleum (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • bei entsetzlich trockener Haut (Fissuren, Ekzeme), gereizt, leicht verärgert, verläuft sich in bekannten Straßen
Phosphoricum acidum (psorisch, sykotisch, syphilitisch ) [1] [2]
  • emotionale Schwäche mit Gleichgültigkeit und Apathie, Erschöpfungszustand
Phosphorus (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • Diffusion, gesellig, fürsorglich, echt mitfühlend, Verlangen nach Gesellschaft (phasenweise zurückgezogen)
Phytolacca (sykotischsyphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • pflanzliches Mercurius (vgl. Mezereum), Mandelentzündung, Brustabszess, nächtliche Verschlimmerung (syphilitisch)
Picricum acidum (sykotisch) [1] [2]
  • geistiger Kollaps nach großer Anstrengung, Stumpfheit und Müdigkeit (Hirnmüdigkeit)
Platina (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4]
  • sinnliche Aura, sexuell übererregt, leidenschaftlich, hochmütig mit Selbstüberschätzung, Gefühl der Überlegenheit
Plumbum metallicum (psorisch, sykotisch) [1] [2]
  • langsam, apathisch, Langeweile, Gedächtnisschwäche (für Worte), stilles Wesen, genusssüchtig
Psorinum (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2]
  • extrem verfroren, Schmutzgeruch, Pessimist (Armut), ständiger Heißhunger
Pulsatilla (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4]
  • sanft, liebenswürdig, abhängig, formbar, auch reizbar und stur, wechselhaft, auch bei körperlichen Symptomen
Rhus toxicodendron (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch) [1] [2] [3] [4]
  • fortschreitende Steifheit, Angespanntheit, Unfähigkeit zu entspannen
  • Sportlermittel nach Überanstrengung (Herz, Kreislauf, Bewegungsapparat)
Ruta (psorisch) [1] [2] [3]
  • bei Traumata und Verletzungen, Steifheit in Muskeln und Sehnen, ängstlich, reizbar, misstrauisch, geistige Stumpfheit
Sanicula (sykotisch) [1]
  • starrköpfige, aggressiv fordernde, ruhelose Kinder, Abneigung gegen Berührung, Erw.: Konzentrationsschwäche
Sepia (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • empfindsam, still, großes Einfühlungsvermögen, brauchen tiefe Beziehung, werden sonst gefühllos, frigide, reizbar (vgl. Lilium, Murex)
Silicea (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • nachgiebig nach außen, innerlich beharrlich, braucht viel Bestätigung, Furcht vor geistiger Herausforderung
Spongia tosta (psorisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • Hustenmittel, trockener Husten, Krupp
Stannum metallicum (psorisch) [1] [2]
  • Schwäche und Erschöpfung mit Atemwegserkrankungen, Abneigung gegen Reden
Staphisagria (psorisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • Gefühl der verletzten Ehre/Demütigung, leicht erregbar/unterdrückter Zorn, sex. Vorstellungen
Stramonium (psorisch, sykotisch) [1] [2] [3]
  •  unkontrolliertes Hervorbrechen impulsiver Gewalt und Zerstörungswut, nächtliche Panik
Sulphur (psorisch, tuberkulinisch, sykotisch, syphilitisch) [1] [2] [3] [4]
  • Forschertyp, Philosoph, zerstreut, nicht sorgsam, hält sich für den Besten (braucht Anerkennung) und andere für dumm
Sulphuricum acidum (psorisch) [1] [2]
  • große Eile (multitasking), dadurch verwirrt und durcheinander, empfindlich gegen Dämpfe und Rauch
Symphytum [1]
 [2]
  • bei Frakturen, Schmerzen, zur besseren Heilung, Phantomschmerzen nach Amputation
Syphilinum (syphilitisch) [1] [2]
  • große Angst vor ansteckenden Krankheiten (Bazillen), Zwangsneurosen (Händewaschen), Furcht vor Wahnsinn
Tabacum (sykotisch) [1] [2 - Thema Reisekrankheit]
  • elende Übelkeit (Seekrankheit, Reisekrankheit, Chemotherapie, Gastritis, Schwangerschaft)
Tarantula hispanica (psorisch, sykotisch, tuberkulinisch) [1] [2]
  • Arbeitswut, Eile, Ungeduld, Hyperaktivität, später Zorn und Gewalt, hinterlistig, wildes Tanzen, Abneigung gegen Berührung
Thuja (psorisch, tuberkulinisch, SYKOTISCH, syphilitisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • Gefühl, etwas Hässliches im Innern verbergen zu müssen, zweifelnd, manipulierend, Aufgeben von Emotionen und Idealen
Tuberculinum (psorisch, tuberkulinisch) [1] [2] [3] [4] [5]
  • unerfüllte romantische Sehnsucht, das Leben auskosten; tun sie das nicht, werden sie böswillig
Veratrum album (psorisch) [1] [2] [3]
  • kopforientiert, keine emotionale Bindung, Hochmut, Selbstgerechtigkeit, "Straßenprediger", Kinder hyperaktiv, ungehorsam, Wiederholungshandlungen (Dinge zerreißen)
Zincum (psorisch) [1] [2]
 [3]
  • Übererregung des Gehirns mit dauernden Ideen und großem Bewegungsdrang, Nervosität, Klagen, zuletzt Stumpfheit